Aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten rund um E.P.O.S.

Hier finden Sie kurze Informationen über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten rund um E.P.O.S.:

Oktober 2017

E.P.O.S. mobile Apps

Die E.P.O.S. mobile Apps sind für alle gängigen mobile Endgeräte (Android, iOS, Windows) verfügbar. Die Apps überstützen Ihre Mitarbeiter im Bereich Vertrieb, Montage, Auslieferung und Fahrpersonal und liefern Informationen direkt aus E.P.O.S. an die Benutzer vor Ort.

Juni 2017

E.P.O.S. Online-Applikation

Mehr und mehr E.P.O.S. Kunden ersetzen mit der E.P.O.S. Online-Applikation die bestehenden
Fahraufträge und Leistungsnachweise bzw. Einsatzscheine aus Papier. Mit der E.P.O.S. Online-Auftragsdaten-Schnittstelle können die Auftragsdaten direkt aus E.P.O.S. heraus an die Online-Anwendung und damit an das iPad beziehungsweise das Tablet des Fahrers gesendet werden.

Einsatzbezogene Dokumente aus dem Büro wie zum Beispiel VEMAGS-Genehmigungsbescheide
können direkt an die Online-Applikation zum entsprechenden Einsatz geschickt werden. Der Fahrer kann ebenfalls Dokumente und Bilder (zum Beispiel Schadensbilder, Fotos von Begleitdokumenten) von der Online-Applikation ins Büro zum entsprechenden Auftrag zurückschicken. Im Bereich Fahraufträge in der Online-Anwendung erfassen die Fahrer ihre Arbeits-und Pausenzeiten, die dann bei der E.P.O.S. Personalstundenverwaltung zur Verfügung stehen und direkt an Lohn-abrechnungssysteme, wie zum Beispiel Datev Lodas, übergeben werden können.

Der Kunde quittiert die erbrachte Leistung mit digitaler Unterschrift auf dem Leistungsnachweis bzw. Einsatzschein der Online-Anwendung. Die digital unterschriebenen Leistungsnachweise / Einsatzscheine können automatisch an den Kunden per EMail geschickt werden. Die auf der Baustelle erfassten und vom Kunden quittierten Arbeitszeiten stehen nahezu in Echtzeit in E.P.O.S. zur Verfügung, und die Rechnung kann zeitnah erstellt werden. Über die Online-Applikation können auch Besichtigungsaufträge von unterwegs aus bearbeitet werden.

Mai 2016

Funktionserweiterung Arbeitsbühnenaufträge mit Bestellter Arbeitshöhe

Mit dieser Funktion können Sie Aufträge für Arbeitsbühnen mit einem Wert der bestellten Arbeitshöhe, analog zur bestellten Tonnage bei Kranaufträgen, verwalten. Man kann damit durch die Angabe der bestellten Arbeitshöhe eine größere Bühne (z.B. aufgrund eines Engpasses) als kleinere Bühnengröße vermieten. Die Anpassung des Mietpreises erfolgt automatisch.

Dezember 2015

Funktionserweiterung Fremdbestellungsübergabe

Mit dieser Funktion ist die Übergabe von Fremdbestellungsdaten zwischen unterschiedlichen E.P.O.S. Mandanten bzw. zwischen unterschiedlichen E.P.O.S. Kunden möglich.

Die Daten der Fremdbestellung werden aus der Fremdbestellungsmaske heraus in eine Exportdatei geschrieben. Die hierbei generierte Exportdatei kann dann z.B. per E-Mail an den Subunternehmer gesendet werden.

Der Subunternehmer kann wiederum die Datei mit den Bestelldaten in E.P.O.S. über den Dispoplan importieren und daraus einen Auftrag erzeugen.

Der Auftrag wird dabei zunächst auf ein spezielles Importgerät angelegt und kann nicht abgerechnet werden. Für die Auftragsdurchführung und Abrechnung muss der Auftrag auf ein reales Gerät aus dem Fuhrpark verschoben werden.

Mai 2015

Funktionserweiterung Genehmigungen

Genehmigungen Ausland erweitert:
Mit dieser Systemeinstellung können Sie die Verwaltung von zusätzlichen Auslandsgenehmigungen aktivieren. Die Länder legen Sie unter Stammdaten – Genehmigungs-Länder an. Für diese Genehmigungen werden keine spezifischen Felder hinterlegt, sondern man hat die Auswahl zwischen frei konfigurierbaren Feldern.

Zu diesem Thema existiert auch eine Kurzbeschreibung mit Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Sie gerne bei uns anfordern können.

April 2015

Funktionserweiterungen Dispoplan

Die Anzahl der Dispo-Filter (nach Geräteart) wurde auf 20 Schalter erweitert. Aus Platzgründen ändert sich bei Aktivierung dieser Funktion die Position der Schalterleisten. Den neuen Schaltern kann jeweils ein Symbol und eine Geräteart zugewiesen werden.

Es stehen 60 zusätzliche Symbole für die Gestaltung der Dispo-Filter-Leiste zur Verfügung. Sie finden die neuen Symbole am Ende der Dropdown-Liste.
Sie finden z.B. Symbole für: Scherenbühne, Elektro-Scherenbühne, Gelenk-Arbeitsbühne, Elektro-Gelenk-Arbeitsbühne, Personenlifte, Elektro-Personenlifte, Raupen-Arbeitsbühnen, Anhänger-Bühne, LKW-Arbeitsbühne, Tele-Stapler, PKW, Auflieger, Krane: jeweils in den Farben blau, rot, grün und gelb

Filial-Filter: mehrere Filialen gleichzeitig anzeigen:
Mit dieser Systemeinstellung können Sie mehrere Schalter der Filial-Filter gleichzeitig aktivieren und so gezielt die Geräte mehrerer Filialen anzeigen lassen. Beim Aktivieren bleiben die einzelnen Schalter solange gedrückt, bis man sie wieder ausschaltet.

Die Filial-Filter können nun auch im Personaldispoplan genutzt werden.
(Dies gilt nun auch für den Werkstatt-Dispoplan)

Januar 2015

Funktionserweiterung Werkstattverwaltung

Werkstatt-Dispoplan verwenden

Mit dieser neuen Systemeinstellung aktivieren Sie den Dispoplan für interne Werkstatt-Aufträge und Werkstatt-Personal. Der Aufruf erfolgt im Bereich Werkstatt oder nach entsprechender Konfiguration über die Schnellstartleiste.

Im Werkstatt-Dispoplan können Sie interne Aufträge und Personal auf gleiche Art und Weise verwalten, wie Sie es vom normalen Dispoplan gewohnt sind.

Voraussetzungen:
* Zusatzpaket Werkstattabrechnung

September 2014

Fördermittel 2015:
Antragsformulare „De-minimis“

Das Bundesamt für Güterverkehr stellt pünktlich zum Beginn der Antragsfrist des Förderprogramms am 01.10.2014 die Antragsvordrucke online zum Ausfüllen zur Verfügung.

De-minismis Förderperiode 2015

Für das Förderprogramm steht auch eine elektronische Antragsstellung zur Verfügung:

Elektronische Antragsstellung

Aus den Erfahrungen des letzten Jahres und den Auskünften des BAG, empfehlen wir eine elektronische Antragsstellung unmittelbar am Mittwoch 01.10.2014. Es gilt das Windhundverfahren, das heißt die Anträge werden nach deren Eingangszeit berücksichtigt, bis das Fördervolumen erschöpft ist. Für weitere Informationen und Hilfestellungen beim Ausfüllen der Anträge stehen wir Ihnen selbstverstädlich gerne unter der Rufnummer 09561/81940 zur Verfügung.

April 2014

Funktionserweiterung Erfassung Standtage/Arbeitstage

Durch die Funktion „Standtage/Arbeitstage erfassen“ soll die Abrechnung von Geräten mit längeren Mietzeiten auf Tagessatzbasis (z.B. Arbeitsbühnen) vereinfacht werden. Bei aktivierter Funktion können Sie für definierte Geräte Standtage beim Einsatzbalken im Dispoplan erfassen. Die Standtage können dann auch visuell im Dispoplan dargestellt werden. Diese Daten stehen dann bei der Abrechnung zur Verfügung.

Februar 2014

Workflow Eingangsrechnungen-Kontrollaufgaben

Mit dieser Funktion können Sie die Eingangsrechnungen mit einem Workflow zur Kontrolle und Freigabe erweitern. Die Kontrollen können mehrstufig erfolgen und sind von Bedingungen (z.B. Höhe der Rechnungssumme) abhängig. Für jede einzelne Kontroll-Aufgabe ist ein separates Benutzerrecht nötig. Das System unterscheidet zwischen Pflicht-Kontrollen und Kontroll-Aufgaben ohne dieses Kennzeichen. Sind alle Pflicht-Kontroll-Aufgaben erledigt, so erhält die Eingangsrechnung automatisch einen Geprüft-Status.

Januar 2014

Factoring-Schnittstelle

Es steht ab jetzt eine Factoring-Schnittstelle zu BFS Finance zur Verfügung. Sie können damit Ihre Forderungen automatisch direkt an die Factoring-Bank übertragen.

November 2013

Überarbeitete AGB-BSK Kran und Transport 2013

Die BSK hat am 11.11.2013 ihre überarbeiteten „AGB-BSK Kran und Transport“ (Stand 01.10.2013) veröffentlicht und eine entsprechnde Information an die Mitglieder verschickt. Die Übernahme dieser AGBs als Druckvorlage in E.P.O.S. geben Sie bitte wie gewohnt als Layoutänderung per E-Mail oder Fax in Auftrag.

Oktober 2013

Erweiterung XVemags-Schnittstelle

In den E.P.O.S.-Systemeinstellungen kann nun hinterlegt werden ob eine oder mehrere VEMAGS-Anwenderkennungen verwendet werden sollen. Mögliche Einstellungen sind „Mandant“, „Vertreter“, „Filiale“ oder „Behörde“.

Wird die Option „Mandant“ gewählt, muss die VEMAGS-Anwenderkennung im Systemschalter „Anwenderkennung“ eingetragen werden. Es kann je Mandant nur eine VEMAGS-Anwenderkennung genutzt werden.

Wird die Einstellung „Vertreter“, „Filiale“ oder „Behörde“ genutzt, können mehrere VEMAGS-Anwenderkennungen in E.P.O.S. verwendet werden. Die Anwenderkennung wird im jeweiligen Stammdatenfenster eingetragen. Beachten Sie bitte, dass die VEMAGS-Anwenderkennungen bei Einstellung „Vertreter“ auch bei der Filiale zu hinterlegen sind.

April 2013

bauma 2013

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fachbesuchern auf unserem Messestand bei der diesjährigen bauma in München und freuen uns schon darauf Sie zur bauma 2016 wieder begrüßen zu dürfen. Die bauma 2016 findet vom 11.-17. April 2016 statt.

März 2013

bauma 2013

Nur noch knapp vier Wochen bis zum Start der bauma 2013 am 15.04.2013. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand 309 in Halle C4. Die neuen Online-Appliationen machen E.P.O.S. auch im Internet verfügbar. Wir beraten Sie gerne.

Dezember 2012

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern Frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2013. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Oktober 2012

Microsoft MapPoint 2013 Europa ist verfügbar.
Profitieren Sie von den aktuellen Straßendaten. In Verbindung mit der MapPoint-Schnittstelle können Sie in E.P.O.S. Routenplanungen, Mautberechnungen, Adressvisualisierungen und automatische Adressprüfungen durchführen.

September 2012

Fördermittel 2013:
Antragsformulare „De-minimis“ und „Aus-und Weiterbildung“

Das Bundesamt für Güterverkehr stellt pünktlich zum Beginn der Antragsfristen der Förderprogramme am 01.10.2012 die Antragsvordrucke online zum Ausfüllen zur Verfügung.

De-minismis Förderperiode 2013

Aus- und Weiterbildung Förderperiode 2013

Für beide Förderprogramme steht auch eine elektronische Antragsstellung zur Verfügung:

Elektronische Antragsstellung

Aus den Erfahrungen des letzten Jahres und den Auskünften des BAG, empfehlen wir eine Antragsstellung unmittelbar am Montag 01.10.2012. Es gilt bei beiden Programmen das Windhundverfahren, das heißt die Anträge werden nach deren Eingangszeit berücksichtigt, bis das Fördervolumen erschöpft ist. Für weitere Informationen und Hilfestellungen beim Ausfüllen der Anträge stehen wir Ihnen selbstverstädlich gerne unter der Rufnummer 09561/81940 zur Verfügung.

September 2012

9. Internationale Schwerlasttagung in Potsdam

Die diesjährige Internationale Schwerlasttagung bot wie gewohnt viele Vorträge und genug Zeit für interessante Fachgespräche. Die Firma Matusch GmbH war wieder mit einem Informationsstand vor Ort.

August 2012

Online-Auftragsdaten-Schnittstelle:

Versenden Sie die Auftragsdaten direkt aus E.P.O.S. heraus an die Online-Anwendung und damit an das iPad bzw. den Tablet-PC des Fahrers.
Mit der Online-Applikation werden die bestehenden Fahraufträge und Leistungsnachweise/Einsatzscheine aus Papier ersetzt. In den Fahraufträgen erfassen die Fahrer ihre Arbeitszeiten, die dann bei der Personalstundenverwaltung zur Verfügung stehen.
Im Leistungsnachweis/Einsatzschein quittiert der Kunde die erbrachte Leistung, die Arbeitszeiten stehen dann bei der Rechnungserstellung zur Verfügung.
Es können automatisch die unterschriebenen Leistungsnachweise/Einsatzscheine
an den Kunden per E-Mail geschickt werden.
Zur Funktion sind zusätzlich die Online-Applikation und iPads bzw. Tablet-PCs nötig, für die wir Ihnen gerne ein separates Angebot erstellen.

Mai 2012

Schnittstelle für elektronische Rechnungen:

Die E.P.O.S.-Schnittstelle Elektronische Rechnungen Standard E-Mail/PDF versendet automatisch alle Rechnungen des / der eingestellten Kunden als E-Mail. Die E-Mail beinhaltet neben einem standardisierten Anschreibetext jeweils ein PDF-Dokument des Rechnungsausdrucks.

Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 01.07.2011:
Durch Art. 5 des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 vom 01.11.2011 (BGBl. I S. 2131) sind rückwirkend zum 1. Juli 2011 die umsatzsteuerrechtlichen Anforderungen für die elektronische Übermittlung von Rechnungen deutlich reduziert worden. Der Rechnungsaussteller ist nunmehr – vorbehaltlich der Zustimmung des Rechnungsempfängers zur elektronischen Übermittlung der Rechnung – frei in seiner Entscheidung, in welcher Weise er elektronische Rechnungen übermittelt (z. B. per E-Mail).

Die konkreten Auswirkungen hinsichtlich der Abläufe und rechtlichen Voraussetzungen für Ihr Unternehmen stimmen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater ab. E.P.O.S. stellt hier nur die technischen Möglichkeiten zur Verfügung.

November 2011

Zahlungs-Export-Schnittstelle:

Die Zahlungs-Export-Schnittstelle ist nun auch für das weit verbreitete DTAUS-Format verfügbar. Damit können Sie Zahlungen für fällige Eingangsrechnungen direkt aus E.P.O.S. exportieren. Sie sparen sich die erneute Erfassung der Zahlungen.
Da DTAUS das Standardformat für Inlandszahlungen ist, können die Exportdateien von quasi allen Online-Banking-Programmen, Banken und Finanzbuchhaltungen eingelesen werden.

Für weitergehende Informationen und Teststellungen steht Ihnen unser Vertrieb unter 09561/8194-0 oder vertrieb@matusch.de gerne zur Verfügung.

September 2011

Fördermittel 2012:
Antragsformulare „De-minimis“ und „Aus-und Weiterbildung“

Das Bundesamt für Güterverkehr stellt pünktlich zum Beginn der Antragsfristen der Förderprogramme am 01.10.2011 die Antragsvordrucke online zum Ausfüllen zur Verfügung.

Für beide Förderprogramme steht auch eine elektronische Antragsstellung zur Verfügung.

De-minismis Förderperiode 2012

Aus- und Weiterbildung Förderperiode 2012

August 2011

Weiterbildung unserer Mitarbeiter:

Alle unsere Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Support, Installation und Vertrieb haben erfolgreich an der Schulung „Wirtschaftsenglisch mit LCCI“ teilgenommen und die anerkannte Prüfung mit dem LCCI-Zertifikat abgelegt (LCCI = London Chamber of Commerce and Industry / Industrie und Handelskammer London).

Juli 2011

Fördermittel 2012:
Änderungen der Antragsfristen für „De-minimis“ und „Aus-und Weiterbildung“

Das BMVBS hat am 14.07.2011 im Bundesanzeiger die Vorverlegung um einen Monat für die beiden Förderprogramme „De-minimis“ und „Aus- und Weiterbildung“ amtlich bekannt gegeben.

Für das Förderjahr gelten nun folgende Antragsfristen:

„De-minimis“: 01.10.2011 bis 28.02.2012

„Aus- und Weiterbildung“: 01.10.2011 bis 15.01.2011

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf, steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und senken Sie damit Kosten! Wer effizient aufgestellt ist, verfügt über entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einer E.P.O.S. Schulung machen wir Ihre Mitarbeiter fit bezüglich:
• Neuerungen in E.P.O.S.
• Optimierung vorhandener Abläufe in E.P.O.S.
• Vertiefung aller Möglichkeiten in E.P.O.S.
• Bei Neukunden sind die E.P.O.S. Schulungen der Mitarbeiter ebenso förderfähig.

Im Rahmen der Förderung „Aus- und Weiterbildung“ werden E.P.O.S. Schulungen als allgemeine Weiterbildungsmaßnahme bis zu 70% gefördert. In diesem Förderprogramm gibt es keine Obergrenze.

Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich Ihre Förderung! Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen Ihres Antrags.

Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
>> www.bag.bund.de
>> BAG: Förderung des Güterkraftverkehrs
Ihr E.P.O.S. Informationsmaterial können Sie hier anfordern.

Mai 2011

MSG Krandienst arbeitet ab jetzt mit E.P.O.S.

Seit annähernd 20 Jahren steht die MSG Krandienst GmbH aus Kehl, Kappel-Grafenhausen und
Teningen für bärenstarke Mobilkranlogistik und Schwerguttransporte. Dabei ist eine
zukunftsfähige, flexible und funktionale Branchensoftware in der Schwerlastbranche ein wichtiger
Pfeiler zur Sicherung des Unternehmenserfolgs. Deshalb hat sich nun auch MSG zum Wechsel
zur Branchensoftware E.P.O.S. entschieden.
Das alte Software-System der Firma MSG wurde nach gut zwölf Jahren abgeschaltet. Zum einen
waren der Firma MSG die Zukunftsaussichten des alten Software-Anbieters zu ungewiss.
Außerdem sollte ein besseres Zusammenspiel der einzelnen Bereiche Außendienst, Disposition,
Fakturierung und Werkstatt erreicht werden. Eine Kaufentscheidung war natürlich auch das
Entwicklungspotential der Firma Matusch für die Zukunft und ein sicherer wirtschaftlicher Partner.

E.P.O.S. das Einsatz-, Planungs- und Organisations-System ist der zentrale Begriff, unter dem
die Firma Matusch als einer der führenden Softwareanbieter in der gesamten Schwerlastbranche
bekannt ist. E.P.O.S. besitzt als zentrales Arbeitsinstrument einen grafischen Dispoplan, von dem aus alle Fahrzeuge und Einheiten bzw. Fahrer und Monteure gesteuert werden. Neben der
Auftragsdisposition können direkt Angebote, Anfragen, Fremdbestellungen,
Genehmigungsanträge usw. erstellt werden. Nach der Abwicklung der Aufträge können mit
E.P.O.S. sehr einfach Rechnungen geschrieben werden. Auch für Teilrechnungen bietet E.P.O.S. verschiedene Lösungen an. Die abschließende Verwaltung der Offenen-Posten und die
Übergabe an Finanzbuchhaltungssysteme unterstützt E.P.O.S. ebenfalls. Die Abwicklung
komplexer Aufträge mit beliebigen Kombinationen aus Transport, Montage und Hebeleistungen
mit der E.P.O.S.-Projektverwaltung runden das Bild einer leistungsfähigen und zeitgemäßen
Softwarelösung ab. Darüber hinaus stehen vielfältige Auswertungsmöglichkeiten und Controlling-
Informationen zur Verfügung.

E.P.O.S. wird am Hauptsitz in Kehl sowie in allen Filialen eingesetzt. E.P.O.S. wurde an die
Kundenanforderungen der Firma MSG Krandienst eingestellt und angepasst. Die schnelle und
zuverlässige Umsetzung der Kundenwünsche und der verlässliche Support wird von E.P.O.S.
Kunden sehr geschätzt. Die steigenden Zahlen von Neuinstallationen bzw. Ablösungen
bestehender Softwareprogramme bestärken die Firma Matusch in der Meinung mit der
Entwicklungstätigkeit und dem Service-Gedanken auf dem richtigen Weg zu sein. Gemeinsam
mit Ihren Kunden stellt sich die Firma Matusch den Anforderungen der modernen
Informationsgesellschaft gekoppelt an den Anforderungen der Schwerlastbranche.

>> www.msg-kran.de

Februar 2011

E.P.O.S. ist als OverIP-App bei Telematik-Anbieter GPSoverIP gelistet

E.P.O.S. ist nun im Online-Katalog des Telematik-Anbieters GPSoverIP als OverIP-App gelistet. Die Telematik-Schnittstelle GPSoverIP/GPSauge in E.P.O.S. nutzt eine Vielzahl der zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten.

http://www.gpsauge.de/software/overip-apps/?overipapps[single]=134

Der Telematik-Anbieter GPSoverIP hebt sich mit dem GPSauge durch eine große Individualisierung der Anwendungsfelder ab, so sind z.B. u.a. Anpassungen der Programmoberfläche auf den Endgeräten, die Anbindung des digitalen Tachos sowie der Anschluss von CAN/FMS-Adaptern.

Februar 2011

Aktualisierung VEMAGS auf Schnittstellenversion 2.0

Am 02.02.2011 hat der technische Betreiber von VEMAGS die Aktualisierung der Online-Anwendung und der Xvemags-Schnittstelle durchgeführt. Die Systeme laufen nun mit den angekündigten neuen Funktionen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema Genehmigungsanträge aus E.P.O.S. an VEMAGS übertragen.

Kontakt: Matthias Kneissl, Tel. +49 9561 8194-0, E-Mail: vertrieb@matusch.de

Januar 2011

Aktualisierung von VEMAGS gestoppt

Die für den 25.01.2011 um 18:00 Uhr geplante Aktualisierung der VEMAGS-Online-Anwendung und der Xvemags-Schnittstelle wurde vom technischen Betreiber am 25.01.2011 gegen 13:00 kurzfristig abgesagt und auf einen noch unbestimmten Termin verschoben.

Wir informieren Sie hier über die Neuansetzung des termins, sobald uns dieser bekannt ist.

Januar 2011

Aktualisierung VEMAGS auf Schnittstellenversion 2.0

Am 25.01.2011 führt der technische Betreiber von VEMAGS ab 18:00 eine Aktualisierung der Online-Anwendung und der Xvemags-Schnittstelle durch. Der technische Betreiber empfiehlt Anträge am 25.01.2011 rechtzeitig vor 18:00 Uhr an die VEMAGS-Plattform zu übertragen. Die VEMAGS-Plattform und die Xvemags-Schnittstelle sollen am 26.01.2011 wieder zur Verfügung stehen. Laut Betreiber kann das Anmelden an der VEMAGS-Plattform als Test für die Verfügbarkeit der Xvemags-Schnittstelle genutzt werden.

Die nötigen Aktualisierungen und Updates in E.P.O.S. stehen allen Kunden im Rahmen des Softwarebetreuungsvertrages ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Mit der VEMAGS-Aktualisierung können Sie nun auch sog. Kurzänderungen des Antrages über die Schnittstelle übertragen.

Weitere Informationen über die Neuerungen schicken wir Ihnen selbstverständlich gerne zu. Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Ansprechpartner bei uns im Haus.

November 2010

Nicht vergessen – Fördermittel 2011:
„De-minimis“ und „Aus-und Weiterbildung“ jetzt schon beantragen!

Ab dem 01.11.2010 können für die beiden Förderprogramme „De-minimis“ und „Aus- und Weiterbildung“ des Bundesamtes für Güterverkehr die Anträge für 2011 gestellt werden. Der Bewilligungszeitraum beginnt grundsätzlich mit Eingang des Antrags beim BAG, frühestens jedoch zum 01.01.2011.

Nach der Erhöhung des Fördersatzes auf bis zu 2.000,- € pro Fahrzeug, steht für die „De-minimis“-Förderung auch 2011 ein attraktives Budget pro Unternehmen zur Verfügung. Steigern Sie die Effektivität Ihrer Flotte! Gefördert werden unter anderen Telematiksysteme, Software wie E.P.O.S. zur Anbindung von Telematiksystemen an den Betriebsablauf sowie die E.P.O.S.-VEMAGS-Schnittstelle als Maßnahme zur Effizienzsteigerung.

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf, steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und senken Sie damit Kosten! Wer effizient aufgestellt ist, verfügt über entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einer E.P.O.S. Schulung machen wir Ihre Mitarbeiter fit bezüglich:
• Neuerungen in E.P.O.S.
• Optimierung vorhandener Abläufe in E.P.O.S.
• Vertiefung aller Möglichkeiten in E.P.O.S.
• Bei Neukunden sind die E.P.O.S. Schulungen der Mitarbeiter ebenso förderfähig.

Im Rahmen der Förderung „Aus- und Weiterbildung“ werden E.P.O.S. Schulungen als allgemeine Weiterbildungsmaßnahme bis zu 70% gefördert. In diesem Förderprogramm gibt es keine Obergrenze.

Die Antragsfrist endet für das „De-minimis“-Förderprogramm am 31.03.2011, für das „Aus- und Weiterbildungs“-Förderprogramm bereits am 15.02.2011!

Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich Ihre Förderung! Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen Ihres Antrags.

Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
>> www.bag.bund.de
>> BAG: Förderung des Güterkraftverkehrs
Ihr E.P.O.S. Informationsmaterial können Sie hier anfordern.

Oktober 2010

Automatische Rechtschreibprüfung in E.P.O.S.

In den Textblöcken der Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmasken können E.P.O.S.-Anwender nun eine automatische Rechtschreibprüfung aktivieren. Falsch geschriebene bzw. unbekannte Wörter werden dann mit einer wellenförmigen roten Unterstreichung markiert. Über ein Kontextmenü (rechte Maustaste) kann man sich direkt für einzelne Wörter Korrekturvorschläge anzeigen lassen. Darüber hinaus steht eine Rechtschreibprüfung wie in Microsoft Word oder Outlook zur Verfügung, mit der der ganze Text überprüft und korrigiert werden kann.

Es stehen folgende Wörterbücher zur Auswahl:
* Deutsch (Deutschland) 163.202 Wörter/Dateneinträge
* Deutsch (Österreich) 163.439 Wörter/Dateneinträge
* Deutsch (Schweiz) 163.250 Wörter/Dateneinträge
* Englisch (Australien) 49.844 Wörter/Dateneinträge
* Englisch (Großbritannien) 56.506 Wörter/Dateneinträge
* Englisch (USA) 52.890 Wörter/Dateneinträge
* Französisch 64.136 Wörter/Dateneinträge

Zusätzlich steht ein globales Benutzer-Wörterbuch zur Verfügung. In das Benutzer-Wörterbuch können eigene Einträge (z.B. firmen- und branchenspezifische Wörter) aufgenommen und damit dann die aktivierten Sprachwörterbücher ergänzt werden.

September 2010

Neue Telematik-Schnittstelle: GPSoverIP / GPSauge

Im Bereich der Telematik-Schnittstellen gibt es Neuigkeiten: E.P.O.S. kann nun an die Geräte der Firma GPSoverIP angebunden werden. GPSoverIP und das GPSauge wurden aktuell auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover mit dem Telematik Award in der Kategorie Fahrzeugortung ausgezeichnet. Der Telematik-Award ist der erste seiner Art im deutschsprachigen Raum und steht für innovative Technologie. Einmal mehr konnte die GPSoverIP GmbH eine Fachjury von der professionellen und ganzheitlichen Telematiklösung mit dem GPSauge™ überzeugen und durch die zuverlässige Fahrzeugortung in Echtzeit – dank des GPSoverIP-Protokolls – beeindrucken.

Mit der Kommunikations-Schnittstelle zu GPSoverIP können folgende Funktionen ausgeführt werden:

· Direkt aus dem Dispoplan Auftragsdaten an das Fahrzeug schicken
· Auftragsunabhängige Textnachrichten an das Fahrzeug schicken
· Gerätetermine (z.B. als Wartungsauftrag) automatisch als Textnachricht an das Fahrzeug schicken
· Empfangen des aktuellen Auftragsstatus vom Fahrzeug
· Empfangen von Text- und Statusmeldungen vom Fahrzeug
· Anzeige eines Popup-Fensters mit neu eingegangenen Statusmeldungen und Fahrzeugnachrichten
· Anzeige des aktuellen Auftragsstatus direkt im Dispoplan beim Auftrag
· Übersicht über alle gesendeten und empfangenen Nachrichten und Aufträge
· Neu: Webfreigabe zur Geräteortung im Internet für die Dauer des Auftrags
· Neu: Statusänderungen direkt an den Kunden senden via E-Mail und / oder SMS
Details zu den Geräten und Leistungen von GPSoverIP finden Sie unter:
>> www.GPSauge.de

September 2010

8. Internationale Schwerlasttagung in Potsdam

Die diesjährige Internationale Schwerlasttagung bot wie gewohnt viele Vorträge und genug Zeit für interessante Fachgespräche. Die Firma Matusch GmbH war wieder mit einem Informationsstand vor Ort.

August 2010

Neue Schnittstelle: Personalstunden-Export / Lohnabrechnung

Für E.P.O.S. ist ab jetzt eine Schnittstelle verfügbar, die die Personalstunden in Lohnabrechnungsprogramme (z.Zt. verfügbar: Datev Lodas) exportieren kann. Bei jedem einzelnen Mitarbeiter kann hinterlegt werden, welche Personalstunden exportiert werden sollen. So können individuelle Vereinbarungen über Überstunden, Zuschläge, Urlaubsgeld, Spesen usw. eingestellt werden. Weit reichende Sicherheitsvorkehrungen reduzieren manuelle Korrekturen. So kann der Exportvorgang auch wie gewohnt in E.P.O.S. mit einem Hilfwerkzeug wieder zurück gesetzt werden.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Auskünfte, dann sprechen Sie bitte gerne unseren Vertrieb an.

>> Service & Support

Juli 2010

Riga Mainz und Riga Baumann wechseln zu E.P.O.S.

Die Firmen Riga Mainz und Riga Baumann steuern den kompletten Betriebsablauf in Zukunft mit der Branchensoftware E.P.O.S. der Firma Matusch GmbH. Durch den Vertragsabschluß setzt man auf ein stabiles und zukunftsfähiges Softwaresystem.

E.P.O.S., das Einsatz Planungs Organisations System, ist eine optimierte Informations- und Organisations- Software, die für den Einsatz von Kranen, Schwerlasttransporten, Arbeitsbühnen sowie für Montageeinsätze konzipiert wurde und den kompletten Betriebsablauf steuert. Trotz des großen Funktionsumfangs und der komplexen Hintergrundabläufe zeichnet sich E.P.O.S. durch eine sehr einfache und benutzerfreundliche Bedienung aus.

Die Software E.P.O.S. wird an die Kundenanforderungen der Firmen Riga Mainz und Riga Baumann eingestellt und angepasst. Die Firma Matusch reagiert mit jeder Weiterentwicklung ihrer Software schnell auf die aktuellen Bedürfnisse der Branche. Das elfköpfige, engagierte und kreative Team der Firma Matusch gewährleistet dabei eine schnelle und zuverlässige Umsetzung der Kundenwünsche und einen verlässlichen Support. Die steigenden Zahlen von Neuinstallationen bzw. Ablösungen bestehender Softwareprogramme bestärken die Firma Matusch in der Meinung mit der Entwicklungstätigkeit und dem Service-Gedanken auf dem richtigen Weg zu sein.

>> www.riga-mainz.de

Juli 2010

Willkommen auf unserer neuen Website!

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu gestaltete Website präsentieren zu können. Neben vielen Informationen, die Sie als PDF-Dokumente herunterladen können, werden wir in Kürze auch einen Kundenbereich eröffnen, in dem Sie wertvolle Tipps & Tricks für das Arbeiten mit E.P.O.S. erhalten.

Gerne können Sie uns auch Ihre Meinung über unsere neu gestalteten Seiten mitteilen.

>> info@matusch.de

Mai 2010

Fördermittel 2010:
Änderungen bei „De-minimis“ Förderung

Das Bundesverkehrsministerium hat bestätigt, dass die Förderung von 33.000,- € auf bis zu 66.000,- € pro Unternehmen für das laufende Jahr verdoppelt wird. Außerdem soll der fahrzeugbezogene Förderhöchstbetrag von 1.400,- € auf 2.000,- € angehoben werden. Weiterhin soll die Antragsfrist auf den 30.06.2010 verlängert werden. Unternehmen, die dieses Jahr bereits einen Förderantrag abgegeben haben, können einen Ergänzungsantrag stellen. Die Änderungsbekanntmachung wird derzeit zwischen den beteilgten Ministerien abgestimmt. Sie erfahren darüber hier in Kürze mehr.

Steigern Sie die Effektivität Ihrer Flotte! Gefördert werden unter anderen Telematiksysteme, Software wie E.P.O.S. zur Anbindung von Telematiksystemen an den Betriebsablauf sowie die E.P.O.S.-VEMAGS-Schnittstelle als Maßnahme zur Effizienzsteigerung.

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf, steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und senken Sie damit Kosten! Wer effizient aufgestellt ist, verfügt über entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einer E.P.O.S. Schulung machen wir Ihre Mitarbeiter fit bezüglich:
• Neuerungen in E.P.O.S.
• Optimierung vorhandener Abläufe in E.P.O.S.
• Vertiefung aller Möglichkeiten in E.P.O.S.
• Bei Neukunden sind die E.P.O.S. Schulungen der Mitarbeiter ebenso förderfähig.

Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich Ihre Förderung! Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen Ihres Antrags.

Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
www.bag.bund.de

Ihr E.P.O.S. Informationsmaterial können Sie hier anfordern.

Januar 2010

Nicht vergessen – Fördermittel 2010:
„De-minimis“ und „Aus-und Weiterbildung“ jetzt beantragen!

Die beiden Förderprogramme „De-minimis“ und „Aus- und Weiterbildung“ des Bundesamtes für Güterverkehr gehen nun in die zweite Runde.

Wie bereits im Jahr zuvor, steht für die „De-minimis“-Förderung auch 2010 ein attraktives Budget in Höhe von bis zu 33.000,- € pro Unternehmen zur Verfügung. Steigern Sie die Effektivität Ihrer Flotte! Gefördert werden unter anderen Telematiksysteme, Software wie E.P.O.S. zur Anbindung von Telematiksystemen an den Betriebsablauf sowie die E.P.O.S.-VEMAGS-Schnittstelle als Maßnahme zur Effizienzsteigerung.

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf, steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und senken Sie damit Kosten! Wer effizient aufgestellt ist, verfügt über entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einer E.P.O.S. Schulung machen wir Ihre Mitarbeiter fit bezüglich:
• Neuerungen in E.P.O.S.
• Optimierung vorhandener Abläufe in E.P.O.S.
• Vertiefung aller Möglichkeiten in E.P.O.S.
• Bei Neukunden sind die E.P.O.S. Schulungen der Mitarbeiter ebenso förderfähig.

Im Rahmen der Förderung „Aus- und Weiterbildung“ werden E.P.O.S. Schulungen als allgemeine Weiterbildungsmaßnahme bis zu 70% gefördert. In diesem Förderprogramm gibt es keine Obergrenze.

Die Antragsfrist endet für das „De-minimis“-Förderprogramm am 31.03.2010, für das „Aus- und Weiterbildungs“-Förderprogramm bereits am 15.02.2010!

Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich Ihre Förderung! Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen Ihres Antrags.

Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
www.bag.bund.de

Ihr E.P.O.S. Informationsmaterial können Sie hier anfordern.

September 2009

Neues E.P.O.S.-Zusatzpaket iDMS
(integriertes Dokumenten Management System):

Vor einigen Wochen haben wir eine Umfrage zum neuen E.P.O.S.- Zusatzpaket iDMS (integriertes Dokumenten Management System) durchgeführt.

Im Rahmen der Teilnahme fand die Verlosung der Gewinne statt. Unter den zahlreichen Rücksendungen wurden folgende Gewinner ermittelt:

– Herr Kampelsberger von der Firma Meier Kran AG in Rotthalmünster ist Gewinner des Navigationsgeräts TomTom ONE Traffic im Wert von 179,- EUR.

– Frau Hahn von der Firma Brandt Kran und Logistik GmbH in Schwedt ist Gewinnerin der Sony Digital-Kamera DCS-W180S im Wert von 135,- EUR.

Wir danken Ihnen alle für Ihre Wünsche und Anregungen zum neuen E.P.O.S. Zusatzpaket iDMS sowie für die Teilnahme bei der Meinungsumfrage zur Software E.P.O.S. und zur Firma Matusch. Die Umfrageergebnisse mit Ihren Wünsche und Anregungen werden wir in das Produkt einfliesen lassen.
Ergebnisse der Meinungsumfrage E.P.O.S.-Zusatzpaket iDMS als PDF-Dokument

Juli 2009

Neues E.P.O.S.-Zusatzpaket iDMS
(integriertes Dokumenten Management System):

Nun ist es soweit: das neue E.P.O.S.-Zusatzpaket iDMS „integriertes Dokumenten Management System“ steht kurz vor der Fertigstellung.

Doch bevor es losgeht, möchten wir Ihre Meinung und Vorschläge hören, wie wir das neue Zusatzpaket noch besser für Ihren Einsatz machen können.

Um dem geplanten Funktionsumfang gerecht zu werden, nennen wir das Zusatzpaket iDMS (integriertes Dokumenten Management System) statt wie bisher angekündigt „interne Archivierung“. Es geht hauptsächlich darum, verschiedene Dokumente (z.B. Word, Excel, PDF) zu verwalten und gezielt zur Verfügung zu stellen und nicht nur zu archivieren.

Laden Sie sich den Fragebogen herunter, in dem Sie Ihre Wünsche und Anregungen zu der Neuentwicklung eintragen können und schicken uns diesen per Fax oder E-Mail. Unter allen Rücksendungen verlosen wir ein Navigationsgerät von TomTom und eine Digital-Kamera von Sony. Pro Firma dürfen selbstverständlich auch mehrere Personen an der Umfrage und der Verlosung teilnehmen. Details zu den Gewinnen finden Sie bei unten stehenden Links.

Einsendeschluss ist der 31.07.2009

Aktuelle Funktionsbeschreibung des iDMS als PDF-DokumentFragebogen zum iDMS mit VerlosungProduktbeschreibung Navigationsgerät TomTom ONEProduktbeschreibung 10-Megapixel-Digital-Kamera Sony Cyber-Shot DSC-S930S

Juli 2009

Die Antragsfristen für die Förderprogramme „De-Minimis“ und „Aus- und Weiterbildung“ des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) werden nochmals verlängert.
Die neue Antragsfrist für das laufende Jahr lautet jetzt 15.10.2009.
Hinweis:
Es werden nur Maßnahmen gefördert, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht begonnen wurden. Lassen Sie sich z.B. im Rahmen einer allgemeinen Weiterbildungsmaßnahme bis zu 70% einer E.P.O.S.-Softwareschulung fördern.
Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
www.bag.bund.de
Rufen Sie uns gerne an, wir informieren Sie umfassend über die Fördermöglichkeiten.

Juni 2009

Im Bereich „Fragen & Antworten“ finden Sie neue Informationen zum Thema Schnittstellen.

Juni 2009

Neue Schnittstelle Elektronische Rechnungen:
Automatisches Versenden aller Rechnungen für bestimmte Kunden als E-Mail. Die E-Mail beinhaltet jeweils ein PDF-Dokument des Rechnungsausdrucks sowie eine CSV-Datei mit den aufbereiteten Rechnungsdaten. Zur Zeit verfügbares Format: crossinx für ENERCON.
Hier gehts zur Website von crossinx: www.crossinx.de

Mai 2009

Die Antragsfristen für die Förderprogramme „De-Minimis“ und „Aus- und Weiterbildung“ des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) werden nochmals verlängert.
Die neue Antragsfrist für das laufende Jahr lautet jetzt 15.10.2009. Nähere Infos siehe oben.
Hier gehts zur entsprechenden Seite des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG):
www.bag.bund.de
Rufen Sie uns gerne an, wir informieren Sie umfassend über die Fördermöglichkeiten.

Mai 2009

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf,
schulen Sie Ihre Mitarbeiter – der Staat bezahlt!
Im Rahmen der Förderung „Aus- und Weiterbildung“ des Bundesamtes für Güterverkehr werden Schulungen zur Anwendung von Speditionssoftware als allgemeine Weiterbildungsmaßnahme bis zu 70% gefördert.
E.P.O.S. wird von uns permanent weiter entwickelt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Dadurch wird der Bedienkomfort immer weiter erhöht, Sie können den Betriebsablauf optimieren und letztendlich Kosten sparen.

Mit einer E.P.O.S. Schulung machen wir Ihre Mitarbeiter fit bezüglich:
• Neuerungen in E.P.O.S.
• Optimierung vorhandener Abläufe in E.P.O.S.
• Vertiefung aller Möglichkeiten in E.P.O.S.
Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich die Förderung für eine Schulung!
Die Antragsfrist endet am 15.10.2009.

April 2009

Die Der Staat bezahlt jetzt Ihre Telematikausrüstung
sowie die E.P.O.S. Telematik-Schnittstelle TomTom WORK!
Im Auftrag des Bundes gewährt das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ab sofort Beihilfen für Unternehmen des Güterkraftverkehres mit schweren Nutzfahrzeugen. Gefördert werden im De-Minimis-Förderprogramm unter anderem Telematiksysteme und Software, wie E.P.O.S. zur Anbindung von Telematiksystemen an Ihren Betriebsablauf als Maßnahme zur Effizienzsteigerung.
Die Antragsfrist endet dieses Jahr am 30.06.2009. Nähere Infos siehe oben.
Melden Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich bis zu 33.000,- EUR Förderung!

April 2009

bauma 2010
Die Firma Matusch GmbH wird auf der bauma 2010 vom 19. – 25.04.2010 in München mit einem eigenen Stand vertreten sein. Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihren Besuch.
www.bauma.de

April 2009

E.P.O.S. ist im TomTom WORK Lösungskatalog aufgenommen worden.
Die Seite mit der Lösungsbeschreibung:
http://www.tomtomwork.com/de/webfleet/connect/solutions.xml?id=epos
Hier gehts zur Website von TomTom WORK:
www.tomtomwork.com

März 2009

Lesen Sie den VEMAGS-Anwenderbericht im Schwertransportmagazin.
Darin berichten drei E.P.O.S.-Kunden über Ihre Erfahrungen mit VEMAGS und der E.P.O.S.-Xvemags-Schnittstelle.
Download PDF-Dokument
Weitere Veröffentlichungen und Berichte finden Sie in unserem Bereich „Pressemitteilungen“

März 2009

Funktionserweiterung der Datev Fibu-Export-Schnittstelle:
Ab jetzt können Sie die Tankdaten der einzelnen Fahrzeuge über die Schnittstelle in die Finanzbuchhaltung exportieren. Dabei ist unerheblich, ob die Tankdaten per Hand eingegeben oder über eine der zahlreichen Tank-Import-Schnittstellen in E.P.O.S. eingelesen wurden. Beim Export wird das Kostenkonto und die Kostenstelle des betroffenen Fahrzeugs mit übergeben. Mit dieser Funktionserweiterung können Sie eine exakte Verteilung Ihrer Kraftstoffkosten erreichen.

Februar 2009

In unserem neuen geschaffenen Bereich „Fragen & Antworten“ finden Sie eine Anleitung zum Umstieg von einer anderen Auftragsbearbeitung zu E.P.O.S.

Januar 2009

Microsoft MapPoint 2009 ist seit 28.01.2009 verfügbar.
Profitieren Sie von den aktuellen Straßendaten. In Verbindung mit der MapPoint-Schnittstelle können Sie in E.P.O.S. Routenplanungen, Mautberechnungen, Adressvisualisierungen und automatische Adressprüfungen durchführen.

Januar 2009

Neues Format für die Tankdaten-Schnittstelle:
Es können nun auch Tankdaten im Format der Firma NOVOTEC GmbH (Exporttyp 1 und Exporttyp 15) in E.P.O.S. importiert werden.

Dezember 2008

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern Frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2009. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

November 2008

Mit dem neuen Zusatzpaket Schnittstelle Zahlungs-Export bietet E.P.O.S. die Möglichkeit Zahlungsdaten für Eingangsrechnungen zu exportieren. Diese Exportdateien können dann von Banken, Fibu-Programmen oder einer Online-Banking-Software eingelesen werden.

Oktober 2008

E.P.O.S. ist jetzt auch für Microsoft SQL Server 2008 und Microsoft SQL Server 2008 Express verfügbar.

Oktober 2008

Auf der diesjährigen BSK-Jahreshauptversammlung im Hilton-Hotel in Berlin wurden die neu ausgearbeiteten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Monatgebedingungen und die Mietbedingungen für Arbeitsbühnen und Flurförderzeuge der BSK besprochen. Entsprechende Hinweise und Bezugnahmen können in E.P.O.S. integriert werden. Damit können die E.P.O.S.-Anwender rechtssichere Angebote und Auftragsbestätigungen versenden.

September 2008

Mit der Anbindung von E.P.O.S. an das Telematiksystem TomTomWORK lassen sich jetzt auch Informationen über die Lenkzeiten der Fahrer direkt im Dispoplan anzeigen.

September 2008

Während der CICA Jahres-Kran-Konferenz 2008 in Melbourne, Australien konnten sich die Fachbesucher über viele Neuigkeiten in E.P.O.S. informieren.

September 2008

Fachvortrag „Xvemags – eine intelligente Verbindung von E.P.O.S. zum VEMAGS-System“ im Rahmen der sehr gut besuchten 7. Internationalen Schwerlasttagung in Potsdam.

Juli 2008

Neues Zusatzpaket: TAPI-Anzeigefunktionen:
Die Erweiterung der TAPI-Wählfunktionen um das Anzeigen der Telefonnummer des Anrufers. E.P.O.S. durchsucht alle Stammdaten nach der aktuellen Rufnummer und liefert sofort Informationen über offene Angebote, noch nicht abgerechnete Aufträge und Projekte, nicht berechnete Bestellungen sowie Offene Posten. Durch nur einen Mausklick sind dann weitere Details abrufbar. Sie sind sofort im Bild über den Anrufer und haben alle Informationen direkt zugänglich.

Juli 2008

Start des Echtbetriebs der ersten bundesweit verfügbaren Xvemags-Schnittstelle bei verschiedenen E.P.O.S.-Kunden.

Juni 2008

Bei der erstmaligen Teilnahme an der IFBA (Internationale Fachausstellung Bergen und Abschleppen) in Kassel stößt E.P.O.S. auf reges Interesse bei den Besuchern.

April 2008

Die Schnittstelle zum Telematiksystem von Couplink geht in den aktiven Betrieb.

März 2008

Neue Schnittstelle: PDF-Archivierung:
Automatische Ablage beliebiger Ausdrucke aus E.P.O.S. als PDF-Dokument in einem von Ihnen bestimmbaren Verzeichnis.Revisionssicherheit, d.h. es wird bei wiederholten Ausdrucken jeweils ein neues PDF-Dokument angelegt, das sich durch eine laufende Nummer von den Vorangegangenen unterscheidet.

März 2008

Matusch GmbH präsentiert für E.P.O.S. die erste Xvemags-Schnittstelle auf der CeBIT 2008. Von nun an können aus E.P.O.S. heraus die Genehmigungsanträge direkt in das Online-Genehmigungsverfahren VEMAGS übermittelt werden. Der Antragsstatus und die Bescheide werden automatisch in E.P.O.S. übernommen und archiviert.

Februar 2008

Mit dem neuen Zusatzpaket Abschleppen/Bergung ist E.P.O.S. eine ganzheitliche Branchenlösung für Abschlepp- und Bergungsunternehmen.

Januar 2008

Der Leistungsumfang der Schnittstelle zu dem Telematiksystem TomTom WORK wurde erheblich erweitert.

Dezember 2007

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern Frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2008.

Oktober 2007

Die Schnittstelle zu dem Kraneinsatzplaner KranXpert ist fertig gestellt und verfügbar.

Oktober 2007

Erfolgreiche Präsentation von E.P.O.S. im Rahmen der BSK Jahreshauptversammlung in Hamburg.